Etwas mehr als 16 Prozent der 696 Frauen vom Land, die als Mitglieder des Frauenforums Root eingetragen sind, nahmen an der Jahresversammlung vom 7. Februar im Pfarreiheim Root teil. Durch den Abend führte Ruth Stirnimann.

ko. Wie jedes Jahr, war es eine Freude sich für die Generalversammlung des Frauenforums an hübsch dekorierte Tische zu setzen. Primeln als erste Frühlingsboten und Salzteigtierchen von der Spielgruppe hergestellt, waren es diesmal. Gar überschwenglich begeistert waren die Frauen dann vom Auftritt des Gesangsensambles aus Udligenswil „die Perle“ unter der musikalischen Begleitung von T.O. Rosenberger. Und wie schon seit vielen Jahren begann der Anlass mit einem Imbiss, diesmal mit Landfrauenwähe von der Bäckerei Müller in Root, unter der Ägidie von Romy Schmidiger, unterstützt im Service durch vier Firmlinge und den Frauen des Clubs junger Familien.

Bild_diePerlen

Die statuarischen Geschäfte gaben zu keinen Wortmeldungen Anlass und konnten alle einstimmig genehmigt werden. Einen Gewinn von über 5000 Franken liess man sich gerne gefallen und nahm auch zur Kenntnis, dass er mehrheitlich dem nun aufgelösten Lismerchränzli zu verdanken sei.

 

Altbewährtes wie Jassen, Turnen, Yoga und Englisch erfreute sich weiterhin eines guten Zuspruchs. Auch Kurse wie Grosseltern erzählen biblische Geschichten, Sushi selber machen, Apéro-Börse mit Weindegustation etc. wurden rege besucht. Auch die religiösen Veranstaltungen erfreuten sich eines guten Zuspruchs, sei es der Weltgebetstag, die Krankensalbung, die Roratefeiern oder die Gottesdienste in freier Form.

 

Club junger Familien

Andrea Gedeon erzählte was im Club junger Familien im vergangenen Vereinsjahr lief. Sie konnte erfreut feststellen, dass die Anlässe sehr gut besucht wurden. Wen wundert’s bei Themen wie: Kinderfasnacht, Zauberschau, Ponyhofbesuch, Indianer, Feuerwehr, Polizei, Kulturen anderer (mit Erzählungen aus Afrika) und Zirkus. Die Kinderartikelbörsen jeweils im Frühling und Herbst sind ebenfalls beliebte Anlässe mit gutem Umsatz.

Mutationen

Für Silvia Ulrich, welche letztes Jahr aus dem Vorstand austrat, konnte in Beny Arnet aus Honau ein Ersatz gefunden werden. Für die zurücktretende Revisorin Claudia Stirnimann tritt Manuela Cavegn die Nachfolge an. Ella und Robert Zihlmann, welche die Wandervögel seit acht Jahren leiten, wollen diese Aufgabe auf Ende 2014 abgeben. Jetzt werden neue Wanderleiter gesucht.

Bild_Vorstand

Mit dem Kauf von Mohrenköpfen konnte am Wettbewerb mit einer Schätzfrage teilgenommen werden. Wer richtig geraten hatte oder jedenfalls fast richtig, erhielt ein Landfrauenkochbuch. Der Reinerlös kommt der Berghilfe zu Gute.