13. GV Frauenforum Pfarrei Root

Schrulliger Igi Bühler auf der Pfarreiheimbühne vor über 100 Frauen

Die diesjährige Jahresversammlung vom 27.02.2015 stand unter dem Motto „Tessin“ und entsprechend war das Pfarreiheim dekoriert und das Menu ausgewählt worden. Der Vorstand des Frauenforums tritt neu mit blauen T-Shirts, bestickt mit dem farbigen Vereinslogo und dem Namen, einheitlich auf.  Nerven und Talent bewies Patrick Degen alias Igi Bühler, welcher seine zahlreichen Wortspiele vor über 100 anwesenden Frauen zum Besten gab und für viele Lacher sorgte.

Gewohnt souverän führten Susanne Meierhans und Ruth Stirnimann durch die 13. GV des Frauenforums der Pfarrei Root. Sämtliche Geschäfte wurden genehmigt. Es ist immer wieder beeindruckend, wie vielfältig die Tätigkeiten des Frauenforums sind. Der SOS-Fahrdienst zum Beispiel hat im 2014 insgesamt 1322 Kilometer zurückgelegt. Dringend gesucht werden zwei neue Fahrerinnen. Die Nachfrage nach Babysitter ist grösser, als „das Angebot“. Jugendliche ab 13 Jahren können auch dieses Jahr wieder den Babysitterkurs besuchen und sich ausbilden lassen, damit die Nachfrage gestillt werden kann. Besonders aktiv waren die Seniorinnen und Senioren, sei es beim Jassen, beim Turnen, an der Geburtstagsparty, beim Ausflug oder beim Wandern. Getreu nach dem Motto, wer sucht, der findet, konnten Esther Grunder und Nelly Leberer für die Leitung der Wandervögel gefunden werden. Die beiden wären froh, sie könnten die Leitung noch mit ein oder zwei Personen teilen. Die vom Frauenforum durchgeführten Kurse waren ebenfalls erfolgreich und auch das diesjährige Programm ist wieder sehr vielseitig. Über die kirchlichen Aufgaben, die das Frauenforum leistete, berichtete Cornelia Wolanin. Andrea Gedeon erzählte, was im Club junger Familien im vergangenen Vereinsjahr lief. Sie konnte erfreut feststellen, dass die Anlässe sehr gut besucht wurden. Wen wundert’s bei Thehmen wie: Recycling basteln, Zirkus Kunterbunt, Winter-Olympiade, Halloweenparty und dem Konzert von Beat Wurmet. Die Kinderartikelbörsen jeweils im Frühling und Herbst sind ebenfalls Anlässe mit gutem Umsatz.

Der Vorstand des Frauenforums ist wieder vollständig. Alexi Dubach übernimmt die Aufgaben von Beny Arnet, welche sich zu einer mehrjährigen Weltreise aufgemacht hat. Die Zukunft des Vereins ist gesichert und die Finanzen sind im Gleichgewicht. Gleich geblieben ist auch die Anzahl der Mitglieder mit fast 700 Frauen. Und mit den Namen zahlreicher Anwesenden hat Pädy Degen alias Igi Bühler eine herzerfrischende Geschichte erfunden, die für viele Lacher sorgte. In der Rolle als schrulliger, etwas buckliger Igi Bühler begeisterte er ausserdem mit Geschichten aus dem „Office“. Der Versuch, mit allen Frauen ein Selfie zu machen, scheiterte daran, dass er anstatt des Schneidebretts das richtige Tablet zu Hause in der Abwaschmaschine vergass.

Nach dem traditionellen Mohrenkopfverkauf mit Schätzfrage – der Reinerlös geht an den Frauen- und Familienfonds des Frauenbundes – endet die ordentliche GV, nicht aber ein gemütlicher Abend mit vielen interessanten Gesprächen.

DSC_0074